Seiten

Mittwoch, 29. Oktober 2014

Schwarz, Nora ~ Lesson in Lack


Nora Schwarz  möchte Germanistik und Kunstgeschichte studieren. Na klar muss dann auch ein Job her, denn die Studiengebühren zahlen sich nicht von allen. Dafür ist ihre dominante Veranlagung gut, denn sie fängt in einem SM Studio an. Als schüchterne Studentin ahnen viele ihrer Kommilitonen nicht, was sie abends so treibt. Immer in der Hoffnung, das nicht einer ihrer Mitstudenten oder Lehrer bei ihr aufkreuzt.  Es ist ein ungewöhnlicher Nebenjob und hält allerhand Herausforderungen, Skurillitäten und anderer  Überraschungen bereit. Lange Zeit arbeitete Nora Schwarz als Domina und gewann immer mehr neue Erfahrungen in der SM Szene. Nach ihren Studium arbeitete sie in einem Museum und machte sich an diesem Buch. Sie möchte den Leuten und damit ihre Arbeit in dem SM Studio nahebringen. Denn eine Domina ist nicht eine Frau, die nur einen Mann beschimpft und prügelt. Es ist mehr als das. Sie hat mehrere Rollen wie z. B. Psychotherapeutin, muss Rollenspiele gut beherrschen und auch starke Nerven haben. Aber auch in der Medizin muss sich eine Domina ein wenig auskennen. Schließlich entscheidet  der Kunde, was erlaubt ist, was die Domina mit ihm tun darf. Dieses Buch von Nora Schwarz zeigt die menschliche Seite einer Domina. Auch deren Zweifel die manchmal auftreten.
Aber auch zeigt Nora die schüchterne Seite als Studentin. Die Seite auf der Suche nach dem Ich. Und die Gedanken wie sage ich es meinen Eltern und wie gehen sie damit um.

Es ist ein Buch, das wirklich hinter den Kulissen eines SM Studios guckt  und auch hinter den Kulissen eines jungen Lebens. Es gibt Kapitel in diesem Buch, die haben mich nachdenklich gemacht. Z. B. die Szene mit dem alten Mann im Studio. Nora traut sich fast nicht, diesen Kunden zu schlagen. Und er ihr nach einer Sitzung seine Geschichte erzählt. Aber auch die, wo Nora plötzlich mit einer Waffe bedroht wird.
All diese Erlebnisse erzählt die Autorin mit Gefühl, so dass man hineinversetzt wird in dem Geschehen. Man fühlt oft mit ihr und merkt ihre Zweifel, Angst aber auch die Freude und Liebe zum Detail. Und was ist, wenn man sich plötzlich in einen Kunden verliebt.

FAZIT: Dieses Buch ist mehr als ein SM Buch über Domians. Es zeigt die hintere Kulisse von einer Domina und das letzten endlich viele Dominus auch nur einfache Frauen sind mit echten Gefühlen. 
Stärke: ein gutes Buch über die Arbeit einer Domina mit einen Blick hinter den Kulissen.
Schwäche: vielleicht wäre das ein oder andere Bild darin gut angebracht.