Seiten

Mittwoch, 6. April 2016

Oltersdorff, Jana ~ Dunkle Geschichten



10 dunkle Geschichten – 10-mal Gänsehautfeeling. Das hat Jana Oltersdorff in ihren Buch „Dunkle Geschichten“ erschaffen.
Wenn man dieses Buch liest, überlegt man sich, ob man in Zukunft mit der S-Bahn fährt, begutachtet den nächsten Cocktail genauer und geht nicht mehr unbeschwert eine Treppe hoch.  Und dann war ja noch das verlassene Dorf…..

Jana Oltersdorff hat mit diesen düstern Geschichten geschafft, das man Gänsehaut beim Lesen bekommt.  Trotzdem in einer Anthologie gibt es immer wieder auch Geschichten, die mir nicht so gefallen. Auch hier, z. B. bei „der perfekte Cocktail“ oder „Frau Hegel, weiß, was zu tun ist“. Abe das ist hauptsächlich reine Geschmackssache. Im Großen und Ganzen sind die 10 kurze Geschichten alle toll geworden. Der Schreibstil ist gut und man kann dieses Buch flüssig lesen. Oftmals sogar gefesselt von der Story. Im Anhang wird etwas über Jana Oltersdorff selber gesagt und ihre Veröffentlichungen in Anthologien. Danach stellt sich kurz der Quindieverlag vor und abschließend gibt es eine Leseprobe aus „Die Brezelfrau“.
Das Cover ist voll passend. Dunkel und düster gehalten: eine Person in einen Wald? mit aufsteigendem Nebel. Selbst der Titel sieht aus, als ob der Mond drauf scheint. Also in der Buchhandlung fällt es einen ins Auge, zumindest demjenigen, der gruselige Geschichten mag.
Die Kurzmeinung von inflagranti Books gefällt mir übrigens auch sehr gut:
Eine ….. Mischung aus Horror, Grusel und Fantasy, die einen zum Schmunzeln bringt. …… Gleichzeitig macht man sich vor Angst in die Hose.
Ich bin ja persönlich nur froh, dass dieses Buch schon beschrieben ist. Wenn das leer wäre – ich würde es nicht kaufen *lach*

Übrigens habe ich von der Autorin "Die Nacht im finsteren Walde" gelesen. das ist ihr zweites Buch und ich muss ehrlich sagen, Jana hat sich gesteigedrt. Denn das zweite Buch ist  - meiner Meinung nach - besser gelungen. Spannender, fesselnder, einfach eine Steigerung zu "Dunkle Geschichten". Nun freue ich mich schon sehr auf das dritte Buch, denn das kann nur nochmal besser werden :-)