Freitag, 29. Juli 2016

Haubrich, Leonie ~ Je schwärzer die Nacht

Bildergebnis für Je schwärzer die NachtPia ist angeklagt an den Mord an ihrer Mutter. Anwältin Stefanie Beck wird mit ihrer Verteidigung beauftragt. Sie nimmt sich vor, diesmal objektiv an die Sache daran zu gehen und sich nicht dort reinzuhängen. Denn das letzte Mal bei einem Fall hatte Stefanie einen fatalen Fehler gemacht.
Doch Pia kann sich an nichts mehr erinnern und so beginnt die Anwältin an zu recherchieren und dringt doch tiefer in den Fall ein, als sie wirklich will. Und tritt dabei wieder einigen Leuten mächtig auf die Fuße. Macht sie diesmal auch Fehler, die unverzeihlich sind? Oder kann sie das Familiendrama aufklären?

Dieser Thriller ist der erste von der Schriftstellerin Leonie Haubrich. Und ich kann sagen ,dieser Thriller hat mich überzeugt. Die Handlung ist nachvollziehbar, die Protagnisten realistisch dargestellt.  dieses Buch ist spannend, es ist fesselnd und man kann nicht aufhören, es zu lesen. Ich gestehe, das ich selten ein Buch innerhalb von wenigen Tagen durchlese, aber hier war es der Fall. Gut, vielleicht liegt es auch am Urlaub, aber nicht nur allein :-)
Beim Schreibstil taucht man ein in die Geschichte und man geht z. B. gedanklich auch die Wege, die Stefanie entlangläuft. Man fühlt die winterliche Kälte und und und.
Das einzigste was mich ein klitzekleines bisschen stört, ist,das ich nicht weiß, wo der Thriller spielt. Aber das ist eine persönliche Meinung und tut dem Buch keinen Abbruch.
Das Cover   -- ja,  Es fühlt sich gut an in der Hand, leichte Gummierung. Es ist pechschwarz. Kahle Bäume sind darauf abgebildet und wie der Text in weiß gehalten. Nur die Autorin und das Wort Thriller ist in Blutrot gehalten. Es hat schon was unheimliches an sich und man schaudert beim Anblick ein wenig. Tiefschwarz, so geheimnisvoll und undurchsichtig wie die Story selbst. Gut gewählt.
Noch ein bisschen über Leonie Haubrich selber. Ich habe, wie gesagt, bisher keines von ihren Büchern gelesen. Das war mein erster Thriller von ihr. "Je schwärzer die Nacht" ist allerdings nicht ihr erster, sonder der neueste. In folgender Reihenfolge sind bisher erschienen:
Am Anfang war die Stille / Auf mancher Nacht folgt kein Tag / Der Zweite

Außerdem hat sie unter dem Namen Heike Fröhling weiter Bücher veröffentlicht. Und wenn ich so ihre Seite angucke, dann kommt mir zumindest namentlich das Buch "Inselsommer" bekannt vor. Und zu Weihnachten steht auf meiner Wunschliste "Liebe auf 12 Pfoten" Mehr dazu auf ihrer Homepage Auf lose Blätter.



P.S. mir gefällt auch der Trailer auf der Seite von Leonie Haubrich