Seiten

Dienstag, 16. Mai 2017

Lorenz, Michael ~ Interview mit einen DJ



Eigentlich ist Elvis ja tot, doch er hat die Fähigkeit, sich aus dem Himmel zu unterhalten. Dazu hat er keinen anderen ausgesucht als DJ Rolling Stock. Und als Elvis meint, er könne mit dem mittelmäßigen DJ über Musik fachsimpeln, hat sich vertan. Das Interview – ja es geht auch um Musik- dreht sich in eine Richtung, die Elvis so nicht vorhergesehen hat.  Im Laufe des Gesprächs nämlich erklärt der mittelmäßige DJ Rolling stock Elvis die jetzige Welt. Und Elvis staunt nicht schlecht….
Michael Lorenz hat mit dem Buch „Interview mit einen DJ“ ein Buch geschrieben, das zum Nachdenken anregt. In diesem Buch kommt alles vor: Musik, Weltpolitik, die Umwelt und die Menschen für sich. Was hat es mit dem so genannten Herdentrieb auf sich? Und was will die Politik von uns wirklich? Warum kann die Werbung uns beeinflussen und und und.
Interview mit einem DJ ist ein Buch über unsere heutige Welt, mit all den Technologien, der heutigen Umwelt und wie all das zusammenhängt
Der DJ erklärt hier, wie Menschen sich manipulieren lassen, wie sich die Welt verändert hat und das man vielleicht nicht immer mit der Masse mitrennen sollte.
Dieses Buch ist mit Humor geschrieben, aber auch mit ernst. Ein paar Mal habe ich richtig herzhaft lachen müssen. Ein andersmal unterbrach ich das Lesen und dachte nach. Und ich finde, so Unrecht hat Michael Lorenz gar nicht. Muss man alle Trends mitmachen? Muss man technisch auf den neusten Stand sein. Und wie gut – und das ist eine gute Frage – ist denn unsere heutige Musik?  Ich sage nur Eurovision -contest!
Ich mag das Buch „Interview mit einem DJ“, weil ich vielleicht auch oft aus der Reihe tanze 8und nicht jeden technischen Trend mitmache. Man muss auch mal auf eine Dampflokomotive fahren anstatt nur immer mit einem Schnellzug. Ans Ziel kommt man immer! Außerdem gucke ich bei der Zugfahrt oft nach links und recht. Viele Menschen haben dieses leider verlernt und fahren oft nur noch Schnellzug. Und genau das will uns der Autor mit seinem Buche sagen. Und zum Nachdenken anregen!
Mit einem Satz, schaltet mal einen Gang runter, schaut was links und rechts von Euch so passiert und genießt den Dampfzug.
Und mit guter Musik geht das dann nochmal so gut.

Ich danke Michael Lorenz für dieses Leseexemplar.  Wenn Ihr gerne mal reinlesen möchtet, schaut hier mal vorbei.