Seiten

Donnerstag, 15. Juni 2017

Harings, Audrey ~ Cangu und die Kuchenkrümmel



CanGu und die Kuchenkrümel von Harings,  AudreySylvester! Gespannt wartet Familie Jansen auf den Nachwuchs von Hündin Coco.  Nun kommt der Sommer und damit die Urlaubszeit. Mutter Jaqueline, Vater Jonas und die beiden Söhne wollen ans Meer. Aber Hunde sind dort nicht erlaubt. Nur wohin mit Coco und dem Nachwuchs. Zum Glück gibt es Pflegefamilien und so kommen alle Hunde unter. Die kleine Gucci kommt auf einen Bauernhof, wo sie sich jedoch mit dem Kater Canello nicht versteht.

Als ich das Buch anfing zu lesen, habe ich mich auf eine schöne Tiergeschichte gefreut. So ist es auch gekommen. Trotzdem fand ich diese Geschichte ein wenig seicht. Vielleicht weil es doch ein Kinderbuch ist. Für ein Kinderbuch ist es ein gutes Buch. Es lässt sich leicht und flüssig lesen und die mitwirkenden Tiere sind gut dargestellt. Die Geschichte ist hauptsächlich aus der Sicht von Gucci geschrieben.

Ein paar Stellen finde ich hier für ein Kinderbuch etwas zu krass beschrieben. Und so schlimm, wie es hier im Tierheim beschrieben wird, ist es gar nicht. Da finde ich, hat die es Autorin etwas zu hart angefasst.

Alles im Allen ein gutes Kinderbuch mit großer Schrift zum selber lesen, aber auch gut zum Vorlesen. Allerdings ist dieses Buch für größere Kinder bestimmt zu langweilig. Schlecht ist es nicht, aber eben ein wenig zu seicht, zu extrem in Sachen Tierheim.  Was mich auch eigentlich sehr gestört hat, ist die Suche nach Pflegefamilien für die Hunde. Familie will unbedingt in den Urlaub, also müssen die Hunde irgendwie untergebracht werden und sei es aufgeteilt in mehreren Pflegefamilien! Ich bin selber Hundebesitzerin und gestehe ehrlich, das ich – wenn ich mehrere hätte – diese nie auf verschiedene Pflegefamilien verteilen würde. Entweder würde ich auf den Urlaub verzichten oder so einen Urlaub buchen, dass ich die Hunde mitnehmen könnte.  Und solche Möglichkeiten gibt es in der Urlaubs Branche zu genüge. Dafür bekommt das Buch mindestens zwei Punkte abgezogen.
Das Cover ist eigentlich gutgewählt und gefällt mir. Himmel im Hintergrund und im Vordergrund Katze und Hund, die sich „streiten“. Im Rahmen eine Wise.  Ein gutes Cover für ein Kinderbuch.
Mein Fazit damit, ich kann das Buch nur bedingt empfehlen, weil mir da zu viel Fehlsichtigkeit drin ist in Form Tierheim, Unterbringung der Tiere usw. Schade, es hätte mehr sein können.

Geschrieben hat das Buch die Autorin Audrey Harings. Erschienen ist es bei dem Verlag AH Tales and Stories.