Seiten

Mittwoch, 15. November 2017

Person Giolito, Malin ~ Im Traum kannst du nicht lügen

https://www.luebbe.com/web/images/ausgabe/2/5/6/6/0/3/0/978-3-431-03993-1-Giolito-Im-Traum-kannst-du-nicht-luegen-org.jpgDas Buch beginnt mit der beginnenden Verhandlung in der Sache Der Staat gegen Maria Norberg. Sie wird beschuldigt an dem Amoklauf an ihrer Schule mit beteiligt gewesen zu sein. Nach ein paar Seiten will man unbedingt wissen, was den wirklich passiert ist und ob Maja wirklich schuldig ist.
 Die Autorin Malin Persson Giolito greift ein heikles Thema auf und geht damit in die Tiefe der einzelnen Protagonisten.  Hier kommen die Ängste, Emotionen und Gedanken hervor, die solch eine Tat mit sich bringt.
 Maja steckt voller Wut und man fragt sich, warum dieses. Auch gegen ihre Eltern ist sie wütend und man hat das Gefühl, sie mag diese nicht so. Auch kommt die Protagonistin am Anfang ein wenig menschenverachtend rüber. Aber umso mehr in dem Buch liest, umso mehr versteht man den Zorn und die Haltung gegenüber andere Menschen von Maja. Auch eine gewisse Schuld lässt diese Gefühle zu.

Der Roman ist in mehreren Abschnitten aufgeteilt, worin einmal das Klassenzimmer, wo die Tat gegangen worden ist vorkommt. Aber auch die Hauptverhandlung und das Frauengefängnis ist hier Thema. Und selbstverständlich Sebastian und Maja mit einem eigenen Abschnitt.
 Dann wird das jetzige Leben beschrieben und das Leben danach, bzw. wie es soweit kommen konnte, der Amoklauf. Immer wieder mit Rückblenden, was gewesen ist.
 Sehr gut sind auch die Nebenprotakonisten wie ihre Freundin Amanda oder Samir, der Lehrer Christer, die aber trotzdem eine wichtige Rolle spielen.
 Man gerät immer tiefer in die Beziehung von Sebastian und Maja und irgendwie ist Maja auch ein Opfer trotz ihrer Schuld.
  Es gibt viele Bücher über Amoklauf und alle sind auf ihre Art gut. Doch dieser unterscheidet sich, weil er aus der Sicht einer "Täterin" geschrieben ist. mit all den Facetten und Gefühlen und Gedanken.

 Das Cover sagt mir jetzt nicht so zu. Es scheint ein Schwimmbad zu sein, aber ehrlich ist mir nicht so ganz klar, was es mit der Tat zu tun hat. Vielleicht weil es im "reichen" Milieu abspielt und gehört ein privater Pool dazu? Wegen der Partys, die stets stattfanden? Wenn man es aufklappt, ist in der Innenseite jeweils vorne und hinten ein Zitat aus dem Buch aufgedruckt. Insgesamt finde ich das Cover trotzdem sehr gut gestalten.

Ich finde „In Traum kannst Du nicht lügen“ ein sehr spannender Roman. Spannungsbogen ist von Anfang an da, denn man möchte wissen, wie es so weit gekommen ist und was mit Maja ist. Jedenfalls hat der Roman nordischen Krimipreis verdient. Ich habe gedacht, es ist sogar ein Hinweis – bewußt oder unbewusst – auf einen anderen Amoklauf Roman zu lesen darin (S. 60).  19 Minuten seit dem Anschlag. Es gibt einen Roman, der heißt 19 Minuten von Jodi Picoult.

Freitag, 10. November 2017

Ranft, Thomas / Staeger, Tim ~ Alle Wetter



  Folgende (eingefügte)  Links kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung:


Bildergebnis für Alle Wetter das BuchIch habe Thomas Ranft und Sein Buch durch Zufall auf der Frankfurter Buchmesse getroffen und kam mit ihm ins Plaudern. Eigentlich ist ja Fridolin und das Sofa „Schuld“ 😊 Im Nachhinein habe ich erfahren, mit welchen „Fernsehstar“ ich da überhaupt gesprochen habe 😊
Und so durfte ich sein Buch "Alle Wetter" lesen, welches von den Autoren Thomas Ranft, Fernsehmoderator beim hr Fernsehen und Diplom Meteorologe Dr. Tim Staeger ist.
In einen Dialog erzählen die beiden vom Wetter, bzw. Beschreiben dieses. In 9 Kapitel wird dabei nichts ausgelassen.  Hier wird die Frage „Warum gibt es das Wetter“ beantwortet, aber auch Wetterphänomene beschrieben.  Es wird die Wettervorhersehbarkeit analysiert und auch ganz wichtig Klima im Wandel.
Mit Witz und Humor, aber auch fachlich kommt hier alles zur Sprache.  Kleine Grafiken und Statistiken unterstreichen die Erklärungen und Wetterfotos locken das Buch auf. Fridolins Checkboxen dazu sind nochmals eine Bereicherung.
Ich finde das ganze Buch sehr informativ und für einen Laien verständlich. Es sind nicht die langatmigen Erklärungen über das Wetter, sondern spritzig und kurzweilig. Und der Humor kommt hier nicht zu kurz.

In einem Kapitel fragt Thomas Ranft den Leser: „Mögen sie Wolken?“.  Ich finde den Abschnitt sehr interessant, zumal ich oft im Sommer auf der Wiese liege und Figuren in den Wolken sehe, Dazu rät der Autor auch. Und er verrät uns, dass er Mitglied in der Gesellschaft zur Wertschätzung der Wolken ist. Aha, das wusste ich gar nicht, dass es sowas gibt! Sehr interessant. Tim Staeger erklärt darauf hin, was es überhaupt für Wolken gibt und welchen Sinn diese haben. Ich finde diese Erklärung gut und einfach für den Laien.
Bildergebnis für Alle Wetter das Buch
Bild von ARD Mediathek
 
Am Ende wird dann nochmals über die Sendung im hr Fernsehen um 19:15 gesprochen. Hier wird in der Woche 15 Minuten rund um das Wetter gesprochen und jedes Mal ist ein anderer Gast dazu eingeladen.  Thomas Ranft führt wie in dem Buch mit Witz und Charme durch die Sendung. Ich habe diese inzwischen auch ein paar Mal angeschaut und finde diese gut. An dem Tag, wo ein Dermatologe zu Gast war und über die Haut gesprochen hat und die Auswirkung des Wetters auf diese, habe ich mir doch glatt in der Drogerie eine reichhaltige Gesichtscreme gekauft. Denn der Dermatologe meinte, im Winter bzw. im Herbst bräuchte die Haut mehr Pflege.
Ich kann das Buch jeden empfehlen, der das Wetter mag in all seinen Facetten, egal ob gut oder schlecht, warm oder kalt. Das Buch ist einfach informativ und gut für einen Laien geschrieben, so dass er es gut versteht. Außerdem gibt es hier auch eine gewisse Spannung und viel Humor.
Das Cover ist sehr schön gestaltet. Es zeigt einen Elefanten mit Regenschirm im Regen. Die Regentropfen sind fast plastisch und man fühlt diese, wenn man übers Cover streicht.  Erschienen beim Verlagshaus Römerweg.
Übrigens hat dieses Buch auch eine eigene Homepage 😊 Und von Fridolin dem Wetterfrosch gibt es ein Interview.

Vielen Dank an den Verlagshaus Römerweg und Thomas Ranft für das Buch. Es war für mich eine echte Bereicherung. 

Und auch ich habe das ein oder andere schöne Foto zum Thema Wetter anzubieten :-) 
"Superzelle"

heulender Wolf

Flugente